Neue Schätzung zu Wohnungslosigkeit in Deutschland

Die BAG W (Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe) hat heute ihre aktuelle Schätzung im Bezug auf von Wohnungslosigkeit betroffene Menschen vorgelegt. Die Schätzung bezieht sich auf das Jahr 2017 und kommt auf 650.000 Menschen (Jahresgesamtzahl) ohne Wohnung.

Als vorrangige Gründe für die hohe Anzahl der von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen macht die BAG W fehlenden bezahlbaren Wohnraum, die Schrumpfung des Sozialwohnungsbestandes sowie die Verfestigung der Armut aus.

In der Konsequenz müssten deutlich mehr Sozialwohnungen gebaut werden, sowie Präventivmaßnahmen etabliert werden, die dem Verlust der Wohnung entgegenwirken.

Quellen/ weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.