Verteilung

Stuttgarts Kältebus

Von Dezember bis März und stets dann, wenn die Temperaturen unter 0 Grad sinken, ist der Stuttgarter Kältebus unterwegs. Das Projekt wird vom Sozialamt und dem DRK Kreisverband Stuttgart e.V. getragen. Je zwei Helfer des DRK fahren von 22:00 bis 02:00 bekannte Plätze an, ausgestattet ist der Bus mit Decken, Schlafsäcken, Kleidung aber auch Tee, Kaffee, Snacks und Adressen der Notunterkünfte sowie Angebote der Stadt sind mit an Bord.Der Kältebus gehört zu unseren Kooperationspartnern in Stuttgart und so war unsere liebe Ingrid Anfang der Woche dorthin unterwegs, um Sträkelspenden abzugeben, denn die Freude über die warmen Sträkelstücke ist dort stets groß.

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Wenn es warm ums Herz wird

Am vergangenen Freitag, der ganz im Sinne Valentins im Zeichen der Liebe stand, war unsere liebe Andrea wieder einmal kreuz und quer durch Bochum unterwegs – im Gepäck drei große Taschen Sträkelspenden.
Was den einen Blumen und Schokolade sind, sind uns eben Schals und Socken 🙂

Und so verteilte Andrea die mit Liebe gemachten Sträkelstücke bei bodo, wo diese dankend entgegen genommen wurden und auch bei der Suppenküche schaute sie vorbei.
Auch dort war die Freude groß. Schon bei der Weihnachtsfeier hatten die Mitarbeiter*innen der Suppenküche die Sträkelstücke für die Gäste ausgelegt, was sehr gut ankam und so auch für die Osterfeier geplant ist.
Wie wunderwoolig schön 🙂
Liebe und Wertschätzung geht eben auch durch gesträkelte Maschen.

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles, Verteilung

Vom Gabenzaun zu KIDS

Unerbittlich ging der Regen gestern über den Tag verteilt nieder.
Die feuchte Kälte kroch in jede Faser. Das hielt unsere liebe Gamze aber nicht davon ab, die sorgfältig gepackte Tasche für den Hamburger Gabenzaun e.V. am Hauptbahnhof unter den Regenschirm zu klemmen und Eure Sträkelstücke abzugeben.
Wegen des scheußlichen Wetters war ein Anhängen leider nicht möglich, aber dafür wurden die Sträkelspenden für die Gäste ausgelegt.
In dieser Woche waren Mützen, Schals und Socken bestellt – und wurden natürlich auch geliefert 🙂
Nicht nur des scheußlichen Wetters wegen haben wir wieder einmal darüber nachgedacht, wie dringend nötig eine ganztägige Öffnung des Winternotprogramms ist. Die Menschen haben keine Chance wirklich zur Ruhe zu kommen, die Kälte, der Regen, die Straßen fressen sich durch die letzten Kraftreserven.

Am gestrigen Abend haben wir uns dann noch auf den Weg zum KIDS, der Anlaufstelle für junge Erwachsene und Jugendliche unserer Freunde von Basis & Woge gemacht, um dort ebenfalls Schals, Mützen, Socken und auch einige Stulpen abzugeben.
Das KIDS leistet unglaublich tolle Arbeit; einen Überblick über die Angebote findet Ihr zum Beispiel hier: basisundwoge.de/…/B_W_Flyer_KIDS_Homepage_neu.pdf

Wir wünschen Euch allen einen schönen Valentinsfreitag, nicht ohne Euch noch 2 Tipps für heute Abend mitzugeben:

Unsere lieben Freunde von Ondoreto veranstalten heute ein schönes Event in der Hebebühne – Ihr erinnert Euch vielleicht an den vergangenen Oktober; dort fand unsere Geburtstagssause statt:
Gemeinsamen spielen für die guten Zwecke: http://ondoreto.com/events
Wir sagen tausend Dank für die Unterstützung, denn wir sind auch einer der guten Zwecke 🙂

Und wir möchten Euch die Veranstaltung von Leben im Abseits e. V. heute Abend im Kulturladen St.Georg e.V. ans Herz legen: https://www.facebook.com/events/475970442952015/

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Socken, Mützen und mehr

Das Haus der Wohnungslosenhilfe (HDW) liegt in der Bahnhofstraße in Münster. Dort erhalten Menschen sozialarbeiterische Beratung, Betreuung und Begleitung. Es stehen 2 bis 4 Bettzimmer für die Unterbringung zur Verfügung und im Bedarfsfall wird medizinische und pflegerische Versorgung angeboten. Das ist aber nur ein kleiner Ausschnitt aus den Leistungen und Angeboten, die das HDW bietet. Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit dem Titel Musik baut Brücken – für ein klangvolles Miteinander in der kleinen Bahnhofstraße“ sollen zum Beispiel etwa alle acht Wochen kulturelle Events Bewohner und Nachbarn zusammenführen, um so Berührungsängste mit der Einrichtung und ihren Bewohnern abbauen zu helfen. Teilhabe und Miteinander sind der Schlüssel zu einer stabilen Gesellschaft.

Unsere liebe Isabel hat sich in der vergangenen Woche auf den Weg in die Bahnhofsstraße gemacht und dort reichlich Mützen, Socken und einiges mehr für die Bewohner abgegeben. Wir sind sehr dankbar, dass wir mit Eure unermüdlichen Hilfe so wunderwoolige Einrichtungen wie das HDW unterstützen können!

Mehr Informationen über die Einrichtung findet Ihr hier:
https://www.hdw-muenster.de/sonderseiten/startseite/

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Happy Gabenzaun

Am 29. Januar, also vorgestern, feierten unsere lieben Freunde vom Hamburger Gabenzaun Geburtstag. Seit nunmehr drei Jahren stellt das Team niedrigschwellige Hilfe bereit, backt, kocht, pflegt Kooperationen, sortiert, verpackt unermüdlich, mit Herz und Einsatz. Drei Jahre Tag um Tag, Woche für Woche, ob Feiertag oder nicht – alles für die Gäste im Freiluftwohnzimmer.
Was ursprünglich als trennende, vertreibende Maßnahme gedacht war, hat sich so ohne viel Rummel und mit hanseatischer Beharrlichkeit zu einem Ort der Solidarität, des Miteinanders entwickelt. Am 30. Januar, also gestern, flitzte unsere liebe Gamze mit einer Tasche Socken zum Zaun. Denn auch wenn es kein eigentlicher Geburtstagswunsch war, so waren Eure Strümpfe doch bestellt 🙂

Herzlichen Glückwunsch, kleiner, großer Zaun – Dir und Deinem Team!

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Eine Woche, drei Städte, acht Verteilungen

Ingrid, Birgit und Andrea waren in der vergangenen Woche auf großer Tour, um Eure Sträkelspenden zu verteilen. Habt vielen Dank, Ihr Lieben!
Und beginnen wir in Stuttgart.

Dort wurden die Einrichtung Olga46 (Caritas Stuttgart), die Vesperkirche und die Tafel beliefert.
Wieder einmal sind wir dankbar, dass Ihr es möglich macht die Wünsche der Einrichtungen zu erfüllen. So hatte man sich in der Olga46 Socken gewünscht und reichlich bekommen 🙂

In Hamburg düste Birgit inzwischen auf der anderen Seite der Elbe nicht nur zum Harburg-Huus, wo sie herzlich empfangen wurde und die Freude über „die tollen Stricksachen“ groß war, sondern machte sich auch gleich noch auf den Weg zum Abrigado und konnte auch dort für Wärme in der Kleiderkammer sorgen.

Derweil hatte Andrea sich in Bochum schwer beladen, um die Suppenküche, bodo und die Bahnhofsmission zu besuchen und mit Sträkelstücken zu versorgen.
Ihr wurde berichtet, wie sehr sich vor allem die Frauen über die bunten Schals und Socken freuten.

So dürfen wir auch im Rückblick auf die vergangene Woche wieder sagen:

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Bochum berichtet

„Ich war bei der Bahnhofsmission, Bodo und der Suppenküche. Die Frauenberatungsstelle ist im Moment im Umzugsstress,daher haben wir sie diesmal nicht berücksichtigt. Die Bahnhofsmission könnte noch Handschuhe gebrauchen. Die Suppenküche hätte noch Bedarf an Herrensocken. Sie erzählten mir von ihrer Weihnachtsfeier. Unsere Sträkelstücke wurden ausgelegt und dankend und begeistert angenommen, vor allem die Frauen hätten sich sehr über die bunten Schals, Socken usw gefreut. Alle sagten, dass sie für jedes Stück Verwendung haben. Das hat auch mein Herz erwärmt.“

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Zu Besuch beim Alstertaler Gabentisch

Der Alstertaler Gabentisch e.V. wurde 2004 ins Leben gerufen und ist jeden Dienstag und Donnerstag in der Saseler Chaussee zu finden. Das Credo: Helfen aus christlicher Verantwortung, jede:r ist willkommen ohne Ansehen, Herkunft, Nationalität oder Familienstand.
Etwa 250 Personen / Haushalte werden derzeit versorgt.

Zur gestrigen Ausgabe packten Steffi, Barbara und Renate die Sträkelspenden in Schnelsen zusammen und machten sich mit einer Autoladung auf den Weg in die Christengemeinde ARCHE ALSTERTAL. Dort wurden die Drei sehr herzlich willkommen geheißen und die Überraschung über die Menge der mitgebrachten Sträkelspenden war wieder einmal groß.
Steffi berichtete uns von einigen älteren Herren, die angesichts der Strümpfe in Erinnerungen schwelgten, hatten doch ihre Mütter oder Großmütter immer warme Socken selbst gestrickt.

Mehr Informationen über den Alstertaler Gabentisch findet Ihr hier:
alstertaler-gabentisch.de/ueber_uns

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Ein letztes Mal Verteilen in 2019

Auch in Schnelsen wurde gestern noch bei der Tafel verteilt. Bereits zum zweiten Mal hat sich unsere liebe Steffi, diesmal mit tatkräftiger Unterstützung von Inge, Barbara und Maria – an dieser Stelle ein großes Dankeschön! – bei der Ausgabe, um Sträkelstücke auszugeben.

Herzlich war die Aufnahme von den Mitarbeiter*innen der Tafel auch dieses Mal wieder.
Steffi berichtet uns von einhundert Menschen, die ihren Weg zur Ausgabe fanden und – wie sie schreibt – hinter jedem Menschen steckt ein Schicksal. Um so schöner, wenn warme Maschen ein bisschen Freude bringen können!
So freute sich ein Mann über ein Set, bestehend aus Mütze, Schal und Stulpen als Weihnachtsgeschenk für seine Frau. Und eine Motivmütze brachte die Augen eines kleinen Mädchens zum strahlen, wie es nur Kinderwangen können. Ab und an werden wir gefragt, weshalb wir die Sträkelstücke nicht verkauften, um mit den Einnahmen daraus zu helfen. Die Antwort steckt auch in den Momenten, die wir bei den Verteilungen erleben und eben in jeder mit Wertschätzung für andere gesträkelten Masche.

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Zweimal Bergedorf

Die Tafel Bergedorf betreibt im Stadtteil gleich 4 Ausgabestellen und zwei davon haben Kirstin, Alexandra und Brigitte vergangene und diese Woche noch besucht.
Im Gepäck fast 300 Sträkelstücke wurden die Drei sowohl in der Christopherus Kirche als auch beim Suppentopf herzlich willkommen geheißen und gleich mit Stollen, Kaffee und Suppe mitverpflegt. Die Damen der Tafeln, gleich welche Ausgabestelle, sind unermüdlich im Einsatz und wir sehr dankbar, dass wir durch Euch die wichtige Arbeit der Tafel unterstützen können.
Von den mitgebrachten Sträkelstücken wurden etwa 270 verteilt. Eure Socken übrigens sind ein echter Renner und werden für die Tafel in allen Größen gebraucht, berichtet uns Kirstin 🙂

Wir sagen von Herzen Danke für den Einsatz, noch einmal so kurz vor Weihnachten!

Wooligans halten warm ❤️