Aktuell

Bedarf

Was wird gebraucht…

…werden wir in der letzten Zeit wieder häufiger gefragt. Und jetzt, da wir Struktur in unserem Lager, gezählt und sortiert haben, können wir Euch Antwort geben
Grundsätzlich gilt natürlich „jede*r wie sie/er mag“ und unsere „Lieblingsteile“-Liste hat natürlich auch weiterhin Bestand.

Wir haben bei unserem Strick- und Häkeltreffen heraus gehört, dass Ihr Euch solche Zwischenrufe, was gebraucht wird, regelmäßig wünscht.
Daher werden wir das nun immer mal wieder zwischendurch veröffentlichen.

Nun aber zum aktuellen Bedarf:
Mützen und auch Socken habt Ihr in den letzten Monaten sehr fleißig gesträkelt und für beides ist der Bedarf natürlich hoch.
Was wir aber wenig auf Vorrat und im Lager liegen haben sind Armstulpen/ Pulswärmer/ Handschuhe und vor allem Beinstulpen – die dürfen auch gerne lang und woolig dick sein, so dass sie auch über eine Hose passen.
Also wer mag: auf die Nadelspiele, fertig, los

Wir freuen uns immer über Feedback – also nicht schüchtern sein und gerne mehr davon

Wooligans halten warm

Aktuelles

In eigener Sache

Ihr Lieben,
vielleicht ist es Euch schon aufgefallen: Wir haben unseren Beinamen von „Stricken für obdachlose Menschen in Hamburg“ zu „Gemeinsam sträkeln für eine warme Gesellschaft“ geändert.
Am Zweck ändert sich natürlich nichts.

Das hat den Hintergrund, dass wir ja nun nicht mehr nur allein in Hamburg vertreten sind, sondern auch bereits in Stuttgart. Und im September – Trommelwirbel und Konfetti! – kommt auch noch Bochum dazu (näheres in Kürze).

Um allen Standorten im Namen gerecht zu werden, haben wir lange hin und her überlegt und uns letztlich für das „Gemeinsam sträkeln für eine warme Gesellschaft“ entschieden. Denn das ist es ja im Grunde, was wir alle tun:
Zusammen Wärme in die Welt bringen 🙂

Wir hoffen, Euch gefällt der neue Zusatz genauso sehr wie uns und wünschen Euch eine schöne Woche!

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles

Junisträkelei in Stuttgart

Stuttgart und Hamburg sträkeln ja quasi parallel. Also immer am dritten Sonntag im Monat, von 16 bis 18 Uhr.
Aber bevor wir Euch erzählen, wie es die Junisträkelei war, hat uns unsere liebe Ingrid gebeten, einen Spendenaufruf für *SOCKENWOLLE* zu machen.
Das tun wir natürlich von Herzen gerne 🙂
Habt Ihr für unsere lieben Stuttgarter noch ein paar Knäuel übrig? Das wäre fabelhaft und wunderwoolig von Euch ❤️
Senden könnt Ihr die Sockenwolle an die folgende Adresse (bitte nur mit DHL, weil alles andere bei Packstationen nicht zugestellt wird):
Ingrid Fink
931964383
Packstation 128
70567 Stuttgart

Jetzt aber zu dem „Wie war es denn im Süden?“
Am gestrigen Sonntag wurden auch im Wohncafé Fasanenhof wieder fleißig die Nadeln geschwungen.
Obwohl Baden-Württemberg gerade verdient die Schulferien genießt, durfte Ingrid 12 Paar motivierte Hände zählen 🙂
Ein schöner Sträkel-Sonntag sei es gewesen, berichtet sie uns und das können wir uns sehr gut vorstellen.
Allerhand wunderwoolige Sträkelstücke wurden mit- und vorbei gebracht, die den kommenden Winter in Stuttgart sehr viel wärmer machen werden – wie großartig!
Zwischen kringeligen Plätzchen und viel Lachen wurde natürlich auch gefachsimpelt.
Kein Wooligans-Sträkeltreffen ohne Fragen, die die Maschen bewegen. Sockenstricktechniken zum Beispiel.
Welche Ferse geht am schnellsten und sitzt am besten? Drei Nadeln oder fünf oder gleich zwei Socken auf einmal?
Die Varianten scheinen da schier unbegrenzt und es gibt stets etwas Neues zu entdecken oder sogar zu lernen.
Und auch die Länge oder Breite eines Schals ist eine Wissenschaft für sich.
Und so vergingen die zwei Sträkelstunden auch in diesem Monat im schönen Stuttgart wie im Fluge.
Wir freuen uns schon darauf zu hören, wie es im Juli wird

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles

Ein Cello hat vier Saiten

Was für eine schöne Runde war das heute wieder mit und durch Euch!

Für uns ging es wie üblich mit dem Aufbau der Wolle, Kaffee kochen und Stühle rücken los.
Kaum, dass wir damit fertig waren stand auch schon Maria vor der Türe, denn wir waren zur Aufnahme eines Podcasts verabredet. Sehr freuen wir uns auf das Ergebnis und sagen ganz lieben und vielen Dank für Dein Kommen, die Fragen und das Erzählen dürfen!

Trotz Fahrradsternfahrt und „Kreislaufwetter“ füllten sich die Stühle nach und nach und wir haben es sehr genossen, dass wir heute mal wieder so richtig Zeit zum mit Euch sitzen und plaudern hatten. Da ging es unter anderem über die Maschen hinaus um einen Artikel zur Krankenstube, um eine Schneiderlehre und Cross fit – eine bunter Strauß Themen zu schönsten Celloklängen und Gesang – lieber Ben Con Cello vielen, herzlichen, lieben Dank; es war wunderwoolig, Dich da zu haben!

Einen wunderschönen Einstand in den Sommer habt Ihr uns beschert und wir freuen uns schon auf Juli; drücken wir uns die Daumen für gutes Wetter.

Habt eine gute Nacht und kommt gut in die neue Woche, Ihr Lieben!

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles

Schnittchen in Schnelsen

Beim gestrigen Treffen in Schnelsen war der Tisch reich gedeckt und die Kisten waren voller Wolle – wenn das keine famose Kombination ist, dann wissen wir auch nicht 🙂

Toll und ergiebig – so schreibt uns unsere liebe Steffi – sei die Runde gewesen. Allein ca. 20 Mützen habe sie entgegen nehmen dürfen.
Wie großartig!
Und apropos großartig:
Steffi hat gestern ebenfalls mit dem Pastor vor Ort gesprochen, der seinerseits einmal in der Woche ein abendliches Treffen für geflüchtete Familien organisiert. Davon berichtete sie während des Sträkelns und so war schnell beschlossen, dort einmal vorbeizuschauen und zum gemeinsamen Sträkeln einzuladen. Win win, würden wir sagen.
Und bedanken uns ganz herzlich bei Dir, liebe Steffi, für so viel Herz und Einsatz!

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles

Schulausflug

Gestern waren wir im Rahmen des sozialen Tages im Gymnasium Allermöhe eingeladen. Genauer gesagt in der Klasse 9b.

Als wir den Klassenraum betraten, saßen dort 11 Jungs und ein Mädchen.
Wir waren sehr überrascht, denn das Stricken und Häkeln ist ja leider immer noch eher eine „Frauendomäne“. Um so erfreuter waren wir, dass diese Jungs es probieren wollten.

Wir haben also ein wenig über die Wooligans erzählt und dann haben sich alle mit einem Knäuel Wolle und einer Häkelnadel an die Arbeit gemacht. Stricken wollte niemand.

Erst wurden Luftmaschen geübt und dann die festen Maschen. Einer der Schüler hat sich sogar ein Youtube Video über das Häkeln lernen angemacht und danach geübt. Es sind sogar schon kleine, erste Häkelstücke entstanden.

Und natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz! Denn aller Anfang ist schwer.

Wir fanden es richtig toll, dass sie uns aufmerksam zugehört haben, als es um die obdachlosen Menschen und ihre Situation ging. Das hat uns sehr berührt!

Und ein Schüler ist in der Pause nach Hause gegangen und hat dort für uns Kaffee gekocht, da die Cafeteria gestern geschlossen war. Er kam mit einer Thermoskanne Kaffee, Milch und Zucker zurück!
Herzerwärmend!

In der Schule hat jede Klasse ein WLAN. Die Klasse 9b hat ihres umbenannt in „Wooligang“. Was für eine tolle Geste!

Liebe Klasse 9b, es war besonders wunderwoolig mit euch!

Und nun wünschen wir euch allen einen guten Start in ein schönes und sonniges Pfingstwochenende!

Aktuelles

Sommer, Sonne, Sonnenschein

…und klappernde Stricknadeln bei bester Laune.

Bei Kaffee, Kuchen und angenehmer Temperatur im ‚Bergedorf-Bille-Treffpunkt Karlshof‘ zückten am vergangenen Sonntag wieder elf fleißige Damen ihre Strick- und Häkelnadeln und trafen sich zum Plauschen, Fachsimpeln und natürlich zum gemeinsamen Sträkeln für den guten Zweck.

Ganze 90 wunderbare, wolligwarme Sträkelstücke kamen dieses Mal zusammen – schon zuhause gefertigt und mitgebracht oder auch direkt vor Ort fertiggestellt – einfach großartig!

Natürlich wurde auch wieder jede Menge neue, bunte Wolle bereitgestellt, die sich darauf freut, in den kommenden Wochen versträkelt zu werden.

Allerdings müssen wir uns dieses Mal ein wenig gedulden, da die Veranstaltung im Juli leider ausfallen wird. Umso größer ist da natürlich die Vorfreude auf das nächste Treffen im August.

Toll, dass auch dieses Treffen im ‚Bergedorf-Bille-Treffpunkt Karlshof‘ mit Unterstützung der Bergedorf-Bille-Stiftung und Dank der tollen Organisation von Kirstin wieder zu so einem schönen, produktiven und freudigen Miteinander wurde.

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles, Statistik

Ein bisschen etwas über Statistik

Mai

… habt Ihr das fabelhafte Wetter auch genießen können – da hat der Sonntag seinem Namen ja nun wirklich alle Ehre gemacht 🙂
Während wir den Bienen beim fleißig sein zugesehen haben, durften wir wieder einmal feststellen, wie wunderbar Ihr seid!
„Sträkel mit mir“ ist Euch in Herz und Nadeln übergegangen und im Wonnemonat habt Ihr gemeinsam sagenhafte 981 Sträkelstücke gefertigt und gespendet.
Habt tausend Mal Dank!

Im Einzelnen:
236 Mützen
207 Paar Socken
117 Schals
94 Strinbänder
71 Paar Armstulpen
69 Loops
38 Paar Pulswärmer
33 Paar Handschuhe
32 Paar Beinstulpen
27 Halswärmer
19 Pullover
9 Dreieckstücher /Stola
6 Westen
6 Pullunder
4 Kragen
1 Poncho
1 Seelenwärmer
1 Paar Filzpuschen und
7 Beutel

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles

Neues aus Neugraben

Unsere liebe Angelika hat vorgestern das zweite Treffen in Neugraben organisiert und geleitet.
Die muggelige Runde traf sich im FalkHus, wo zeitgleich auch noch eine weitere Strickgruppe die Nadeln klappern lässt.
Gesummt und gebrummt habe es bei allen, schreibt uns Angelika und sendet uns außerdem die Statistik für den Monat Mai:
„7 Schals, 7 Paar Handschuhe/Pulswärmer, 18 Mützen, 2 Pullis/Westen, 2 Beutel – 36 Sträkelstücke!“

Ziemlich stolz ist unsere Neugraben-Gruppe und das mit Recht, wie wir finden!
Vielen Dank, Ihr fabelhaften Frauen!
Und ebenfalls einen lieben Dank an Birgit für die Fotos der Sträkelstücke.

Wooligans halten warm ❤️

Hamburg, Termine

Treffen im Juni

Sommersträkeln mit Musik

Am 16.06.2019 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
AWO-Treff Louise Schroeder
Gefionstraße 3, 22769 Hamburg (barrierefrei)

Was Ihr braucht:

  • Ein paar Stricknadeln oder eine Häkelnadel
  • Gute Laune

Was wir mitbringen:

  • Anleitungen, denn wer nicht stricken/häkeln kann, dem bringen wir es gerne bei
  • Wolle, Wolle und noch mehr Wolle, die Ihr verwenden und von der Ihr auch etwas zur Weiterverarbeitung mit nach Hause nehmen könnt
  • Ein paar Strick- und Häkelnadeln
  • Gute Laune

Was wir möchten:

  • Einen schönen Nachmittag mit Euch verbringen, an dem wir den Anfang für viele Schals, Mützen und andere wärmende Kleinigkeiten machen
  • die wir dann an Vereine und Initiativen wie die Bergedorfer Engel, das Arztmobil Hamburg, das Johanniter Gesundheitsmobil, den Hamburger Gabenzaun oder das mobile Team vom Cafée mit Herz weitergeben können

Was wir uns wünschen:

  • Dass viele von Euch kommen und es uns gelingt, Hamburg gemeinsam ein bisschen wärmer zu machen