Aktuell

Bedarf

Was wird gebraucht…

…werden wir in der letzten Zeit wieder häufiger gefragt. Und jetzt, da wir Struktur in unserem Lager, gezählt und sortiert haben, können wir Euch Antwort geben
Grundsätzlich gilt natürlich „jede*r wie sie/er mag“ und unsere „Lieblingsteile“-Liste hat natürlich auch weiterhin Bestand.

Wir haben bei unserem Strick- und Häkeltreffen heraus gehört, dass Ihr Euch solche Zwischenrufe, was gebraucht wird, regelmäßig wünscht.
Daher werden wir das nun immer mal wieder zwischendurch veröffentlichen.

Nun aber zum aktuellen Bedarf:
Mützen und auch Socken habt Ihr in den letzten Monaten sehr fleißig gesträkelt und für beides ist der Bedarf natürlich hoch.
Was wir aber wenig auf Vorrat und im Lager liegen haben sind Armstulpen/ Pulswärmer/ Handschuhe und vor allem Beinstulpen – die dürfen auch gerne lang und woolig dick sein, so dass sie auch über eine Hose passen.
Also wer mag: auf die Nadelspiele, fertig, los

Wir freuen uns immer über Feedback – also nicht schüchtern sein und gerne mehr davon

Wooligans halten warm

Verteilung

W wie „weiter geht’s“

Gestern sind wir gleich zweimal durch die Stadt gedüst. Zuerst fuhren wir beim MAhL ZEIT Altona vor, um dort noch schnell vor Weihnachten einen Schwung Sträkelstücke abzugeben. Mehr oder weniger direkt im Anschluss sind wir dann bei der AKH – Antikältehilfe e.V. vorbei gesprungen, um ebenfalls eine Ladung Wärme zu übergeben.
Die Antikältehilfe unterstützt nämlich StrassenBLUES beim Straßenweihnachtswunsch: http://strassenblues.de/page/strassenweihnachtswunsch-2018/

Heute morgen haben wir schließlich noch eine große Tasche voller Schals und Mützen gepackt und uns auf den Weg zur Krankenstube der Caritas gemacht.
Oberhalb der Landungsbrücken, im ehemaligen Hafenkrankenhaus, stellt die Krankenstube rund um die Uhr 18 Betten für kranke Menschen ohne Obdach bereit:
https://www.caritas-hamburg.de/…/krankenstube-fuer-obdachlo…

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Michel, mein Michel

Weit über die Dächer der Stadt ragt der Kirchturm, ein Wegweiser für die Schiffe auf der Elbe.
Vor einigen Tagen schon besuchten wir den Michel. Nicht jedoch um den Ausblick über Hamburg in luftiger Höhe zu genießen, sondern um im „Jack un Büx“ einige Sträkelstücke zur Verteilung an die Menschen zu hinterlegen, die nicht unweit der Kirche ihr Nachtlager haben. Nun berichtete uns der Diakon, die Freude sei groß gewesen.
Das „Jack un Büx“ übrigens ist von freiwillig Engagierten geführt:

http://www.st-michaelis.de/gemeinde/erwachsene/jack-un-buex/

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Adventssonntag auf der Reeperbahn

Regen fällt in Hamburg auf verschiedene Weise, wenn auch immer von oben. Manchmal kommt er von der Seite, manchmal in Schüben, manchmal nieselt es so leise, dass man erst Stunden später überhaupt das „nass geworden sein“ spürt. Manchmal fallen dicke Tropfen, die in Pfützen Muster malen und manchmal regnet es sich über Stunden, ja sogar Tage fest. Aber egal wie, Schietwetter ist es immer. So auch am gestrigen zweiten Advent, als Frank die Reise zur Reeperbahn antrat, um einen Schwung Sträkelstücke bei unseren Freunden vom Bergedorfer Engel e.V. Obdachlosenhilfe abzugeben.
An der Stelle möchten wir sagen: Schön, dass es Euch gibt und Ihr so unermüdlich Wind und Wetter trotzt. Und schön, dass wir ein bisschen zur Unterstützung beitragen können.

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Freiluftwohnzimmer

Gestern war für uns wieder Hamburger Gabenzaun e.V. am Hauptbahnhof-Tag.
Eigentlich beginnt der schon einen Abend zuvor, an dem Eure Sträkelstücke fein säuberlich beschriftet und eingetütet werden. Denn im Freiluftwohnzimmer am Hauptbahnhof soll für die Gäste gut erkennbar sein, welche Gaben angehängt werden.
Am gestrigen Nachmittag also hat sich unsere liebe Gamze mit einer großen Tasche vertüteter Schals, Socken und Pulswärmer auf den Weg zum Gabenzaun gemacht und auch gleich #mitHerzangehängt.
Gamze berichtet von ihren Ausflügen zum Zaun immer mit leuchtenden Augen und voller Freude – Zaunliebe eben.
Die großartige Truppe vom Gabenzaun schafft wirklich eine ganz besondere Atmosphäre und steckt viel Herz in die Zauntage, jede Woche auf’s Neue, bei Wind und Wetter.
Wir freuen uns, dass wir da ein kleines bisschen mit wärmenden Maschen unterstützen können-dürfen.

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles, Verteilung

Zwischen Weihnachtspäckchen und Wunschstrumpf

Wir haben Euch ja neulich schon berichtet, dass wir die letzten Pakete für unsere Aktion „Engel 2018“ für die Verteilung von Heute ein Engel in Hamburg verpackt haben. Übergeben haben wir auch schon fast alle Päckchen. Wir würden sagen: Mission completed 🙂
Aber auch für die Weihnachtsfeier im Sonnenschein Café – denn die großartigen Helferherzen dort öffnen am Heiligen Abend Nachmittags für einige Stunden das Café – haben wir Geschenke abgeliefert. Im Sinne der Nachhaltigkeit in eigens dafür genähten Beuteln aus Stoffresten und festgestellt, wir bleiben doch lieber bei Strick- und Häkelnadel 😉
Da aber aller guten Dinge nun einmal drei sind, haben wir auch noch eine bunte Mischung für die Weihnachtsfeier von StrassenBLUES beiseite gelegt.
Kennt Ihr den Straßenweihnachtswunsch? Wenn Ihr mögt, schaut mal hier: http://strassenblues.de/page/strassenweihnachtswunsch-2018/

Wir finden das eine ganz schöne Idee und wären gerne selbst Teil davon und dabei gewesen, gäbe es da nicht eine Terminüberschneidung. Denn am 16. Dezember sträkeln wir ja zum letzten Mal in diesem Jahr mit Euch zusammen 🙂
Der Dezember ist ja überhaupt der Doppelstrick-Monat; wir freuen uns riesig auf nächste Woche Freitag, wenn es zu Minitopia geht. Die entsprechende Veranstaltung findet Ihr hier:
https://www.facebook.com/events/263886101151589/

Und dann war da diese Woche noch der „Wunschstrumpf“. Manchmal, zum Beispiel an Nachmittagen im Sonnenschein Café, werden wir gefragt, ob wir nicht ein Paar Socken oder vielleicht Handschuhe stricken könnten. Oder eine Mütze. Neulich wurden Socken gewünscht und so hat Meike fix ein Paar angenadelt, die heute den Weg zu ihrem Träger finden. Neben vielen anderen Dingen sind das Momente, die uns ganz glücklich machen.

Natürlich haben wir bis zu unserem Weihnachtsurlaub, den wir hiermit schon einmal leise ankündigen, noch die ein oder anderer „reguläre“ Verteilung, von denen wir Euch auch berichten werden.

Wir hoffen Ihr hattet einen schönen Nikolaustag und sagen wie immer:

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles, Verteilung

Aktuelles vom Wochenende

Freitagabend brachte uns ein lieber Freund (und tatsächlich Wollspender der ersten Stunde) einige Comichefte vorbei, die wir zusammen mit einer Strickjacke und Bettsocken in verschiedenen Größen für Hamburg packt an – warm durch die Nacht beiseite legten.
Warum Comichefte?
Manchmal geht es bei uns eben nicht oder nicht nur um Wolle und in diesem Fall wurde nach Neuigkeiten aus Entenhausen gesucht, um einen Krankenhausaufenthalt angenehmer zu gestalten.

Samstagnachmittag klemmten wir uns den Beutel unter den Arm und machten uns auf den Weg zum Vernetzungstreffen in der Tagesaufenthaltsstätte der Diakonie. Diese Treffen sind nicht nur informativ – diesmal ging es vorrangig um Datenschutz und damit verbunden die Frage nach Privatssphäre auf der Straße, sondern auch immer wieder ein schöner Anlass für Austausch mit alten und neuen Bekannten.
Ein bisschen klüger und sehr vergnügt haben wir im Anschluss die letzten Päckchen für „Heute ein Engel in Hamburg 2018“ (übrigens nicht unserer einzige Weihnachtsaktion in diesem Jahr, mehr dazu später und an anderer Stelle 🙂 geschnürt und für den Abtransport verpackt.
Es ist – auch durch die unglaublich großzügige und liebevoll verpackte Spende von Kleiner 10er Friseur – so viel zusammen gekommen, dass wir mindestens zwei Fahrten brauchen werden bis wir alles am Bestimmungsort abgegeben haben.

Schließlich sind wir am gestrigen Adventssonntag bei Nieselregen mit einem Schwung Sträkelstücke nach Altona aufgebrochen, um diese an den Mobile Betreuung CaFée mit Herz e.V. abzugeben.
Ausklingen lassen haben wir den Sonntag dann natürlich an den Nadeln: hier Mützen, dort Socken. Und irgendwo dazwischen ein Paar Beinstulpen.

Wir hoffen, Ihr hattet einen geruhsamen Start in die Adventszeit und wünschen Euch einen schönen Wochenbeginn.

Wooligans halten warm ❤️

Aktuelles

Ein bisschen etwas über Statistik

November

Neulich haben wir gelernt, dass die Zahl „5“ eine besondere Bedeutung hat. Fünf nämlich steht für die Liebe.
Für uns drückt sich diesen Monat aber ganz viel Liebe in den Zahlen 6, 3 und 7 oder eben in sechshundertsiebenunddreißig aus, denn das ist die Summe der Sträkelstücke, die Ihr (seid der Supersonderobermegahammer!) in diesem November 2018 gefertigt und gespendet habt:

164 Mützen
100 Schals
84 Paar Socken
60 Halswärmer
41 Paar Armstulpen
39 Paar Beinstulpen
31 Stirnbänder
28 Loops
22 Paar Pulswärmer
19 Dreieckstücher
12 Paar Handschuhe
7 Pullunder
7 Paar Bettsocken
4 Muffe
3 Seelenwärmer
2 Pullover
2 Westen
2 Scoodies (Mützenschals)
1 Poncho
1 Jacke
sowie
5 Beutel
3 Hundemützen

Wooligans halten warm ❤️

Verteilung

Packe, packe, Päckchen

Die Tage werden kürzer und dunkler, die Nächte länger und kälter. Weihnachtsmärkte eröffnen, Schaufenster sind glitzernd dekoriert und über weiten Teilen der Stadt hängt Glühweinduft. Am kommenden Wochenende steht bereits der erste Advent vor der Türe, aber Zeit für Besinnliches war heute nicht, denn unser Tag begann an drei verschiedenen Ecken von Hamburg ziemlich ähnlich: Dreimal Wolle packen nämlich.

Unsere liebe Moni ist zur Alimaus geeilt und hat dort einen ganzen Schwung Sträkelstücke abgegeben. Inzwischen wurde der Hamburger Gabenzaun e.V. am Hauptbahnhof besucht. Dort trafen wir E., die uns beim #anhängenmitHerz half und so war die Fahrradpacktasche schnell leer und der Zaun behängt. Damit aber nicht genug, denn auch bei der AKH – Antikältehilfe e.V. haben wir vorbei geschaut und warme Maschen abgegeben.

An Tagen wie heute lächeln wir leise in uns hinein, denn wir dürfen voller dankbarer Freude sagen:

Wooligans halten warm ❤️


Verteilung

Zitate von den Verteilungen am Wochenende

„Oohh…sind das Mützen?!?“
„Die sind aber schön…“
„Und die sind alle selber gemacht? Das finde ich aber toll!“
„DANKE!“

Dieses Wochenende waren wir gleich dreimal unterwegs, um eure wärmenden Sträkelstücke zu verteilen. Am Samstag bekam das Team von ‚Hamburg packt an –

Warm durch die Nacht‘ eine bunte Mischung Selbstgestricktes. Und heute ging es dann nochmal vollbepackt zum Bergedorfer Engel e.V. Obdachlosenhilfeln und dem ArztMobil Hamburg . Es dauerte nicht lange – eher gesagt ging es sehr schnell – bis die ersten Mützen eine neue Besitzerin bzw. einen neuen Besitzer gefunden hatten 🙂

Wir freuen uns schon auf die nächste Verteilung und wünschen eine schöne Woche.

Wooligans halten warm ❤️