Aktuelles, Verteilung

Schnee in Fuhlsbüttel, Regen auf der Reeperbahn

Zwei von uns haben heute morgen eine große Tasche mit dicker Wolle für unsere Verabredung mit der Handarbeitsgruppe im Pflegewohnstift Alsterkrugschaussee gepackt und stapften durch den Schnee in Fuhlsbüttel, um mit den Damen zu stricken und zu plaudern. Beim gemütlichen Zusammensitzen in der Cafeteria ließen wir uns erklären, wie Strickringe funktionieren und beschreiben, wie wir eine Boomerang-Ferse (wir können nämlich nur Käppchen) fertigen.
Kurz bevor wir uns auf den Weg Richtung Reeperbahn zu unseren Freunden vom Bergedorfer Engel e.V. Obdachlosenhilfe machten, um bei Nieselregen Mützen, Schals und Pullover abzugeben, brachte uns Frau S. noch einige Mützen und Schals aus eigener Produktion, die wir dann direkt an das ArztMobil Hamburg haben abgeben können.
Mit den Damen der Handarbeitsgruppe haben wir verabredet, dass wir wiederkommen und darauf freuen wir uns schon jetzt genauso, wie darüber, dass auch in Fulsbüttel nun für Menschen ohne Obdach gestrickt wird.

Wooligans halten warm <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.